Was ich während meiner Periode esse - Food Diary

Hallöchen Freunde der Sonne! <3

Ich hoffe es geht euch allen gut.

Ich habe gestern mal wieder dokumentiert, was ich an einem Tag so esse & zeige euch das heute im Rahmen eines Blogposts.

Bitte denkt immer daran: Das ist lediglich ein Ausschnitt aus meinem Leben, ich esse nicht jeden Tag genau dasselbe & auch nicht immer super gesund. Außerdem habe ich in diesem Food Diary relativ viel in Plastik gepacktes gegessen, auch das ist mir bewusst, also bitte kein Hate deswegen.


Jetzt gehts aber los, ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!


Morgengetränke

Ich trinke eigentlich jeden Morgen zuerst etwas Tee. Meistens einen grünen Tee, aber jetzt während meiner Periode trinke ich auch gern den Frauentee von Yogitea. Meistens gieß ich den Tee aber nur mit warmem Wasser auf statt mit gekochtem und kann ihn so relativ bald trinken.

Nachdem ich etwa zwei Gläser/Tassen Tee getrunken habe, gibts dann meistens Kaffee. Für mich ist Kaffee mittlerweile ein Workthing, sprich ich trinke eigentlich nur an den Tagen Kaffee, an denen ich auch arbeite oder lerne. So ist Kaffee in meinem Kopf mittlerweile mit Arbeit und Konzentration verknüpft, was mir beim Workflow hilft.


Morgensnack

Wann ich Frühstück esse, ist eigentlich immer abhängig von wann ich Hunger bekomme. An manchen Tagen habe ich aber extrem Lust auf was Süßes und mittlerweile gebe ich dem auch nach, ohne danach ein schlechtes Gewissen zu haben. Gestern gabs dann ein paar Gummibärchen von Katjes (mehr als auf dem Bild, hab davor schon genascht).

Außerdem habe ich dazu noch ein Gerstengras/Weizengras Saft getrunken. Über die Vorteile von Gerstengras werde ich demnächst nochmal sprechen.


Frucht-Direktsaft

Ich war ne ganze Weile ziemlich abhängig von Cola Zero und habe eigentlich immer einen Liter Cola während der Arbeit getrunken. Vor etwa einer Woche habe ich aber angefangen die Cola durch einen Saft zu ersetzen. Direktsäfte, ohne Zusatzstoffe, ohne zusätzlichen Zucker, enthalten mehr Vitamine als Cola, sind gesünder für den Körper und haben keine Kohlensäure, was ich eh nicht vertragen habe. Gestern gabs dann einen roten Saft aus Beeren von Innocent.


Joghurt

Ich war ziemlich unmotiviert um mir Essen für die Arbeit vorzubereiten, also habe ich mir einen Joghurt gekauft. Meistens frühstücke ich gegen 11/12 Uhr, manchmal aber auch später.


More Snacks

Wenn man unvorbereitet ist, muss man halt mehr Snacks kaufen. Gute Snacks für unterwegs: Trockenfrüchte, Nüsse, Riegel. Für mich gabs dann eine Packung Datteln (Datteln sind super wenn man Lust auf was Süßes hat) und eine Cliff Bar.


Abendessen

Nachdem der Tag relativ Obst- & Gemüsearm war, habe ich mir zum Abendessen dann eine große Portion Gemüse gemacht. Je eine halbe Zucchini und Gurke in Spagettiform geschnitten (mit einem Spiralschneider), dazu eine Paprika und gedünsteten Brokkoli. Außerdem hab ich dann noch einen Toast mit veganem Käse & veganer Salami gegessen.


Vielen Dank fürs Lesen.

Ich hoffe es hat euch gefallen. Für mehr Daily Einblicke könnt ihr gerne bei Instagram @sophies.soul vorbeischauen.

Bleibt Gesund!






©2020 Sophies Soul. Erstellt mit Wix.com